Dienstag, 27. November 2012

Novemberdunkel

Die Novemberdunkelheit ist dieses Jahr besonders grau...hat man auf jeden Fall den Eindruck. Jeden Tag graue Wolken, die ab 15 Uhr lichtmäßig den "Feierabend" einleuten. Wenn man darauf nicht reinfällt und sich sagt, nein, Schreibtischarbeiten rufen und werden erledigt, läuft man leicht Gefahr, den "wirklichen Feierabend" zu verpassen. Draußen gibt es ab 16 Uhr keinerlei Orientierungsmöglichkeit mehr, um die Uhrzeit zu schätzen.
Also nutzen wir die wenigen Sonnenstrahlen, um nach Jönköping auf den Markt zu fahren...




.....beobachten den Sonnenaufgang...



...und wenn die Dunkelheit auf unseren kleinen Straßen durch Wald und Wiesen zu undurchdringlich wird, schalten wir das neue Zusatzfernlicht an. Es leuchtet die Straße toll aus!!


Freitag, 23. November 2012

Das wird unser neues Gästebett, wir freuen uns auf viel Besuch!


Dienstag, 13. November 2012

hier passiert ganz schön viel...

heute morgen traute ich meinen Augen nicht als ich sah, dass der riesige Hänger des Lastwagens in die abfallende Weide bei Nystorp (250m Entfernung) gekippt ist. Mann oh Mann, ist ja nicht so, dass hier g a r nichts geschieht! Gespannt liefen wir mehrmals am Tag hin, um die Aufräumarbeiten zu verfolgen. Als ich eben noch einmals ging war fast alles wieder schick und schön und wieder hergerichtet. Nur den Telefonleitungsmast hatte es erwischt, die Leitung hängt jetzt etwas tiefer. Ich möchte nur nicht wissen wie die Deichsel und der Rest des Hängers aussieht...




Der Hänger war mit Rindenhäksel gefüllt, der auf der Weide manuell und mit dem kleinen Bagger entladen wurde. Wahrscheinlich hätte die Bergung nicht geklappt bei noch gefüllter Ladung. Mal gucken, wen ich frage, ob wir uns einen Hänger voll davon holen können für die Beete im Garten..... Wäre doch eine gute Winterabdeckung und Bodenverbesserer...... finde ich.

Montag, 12. November 2012

neue Nachbarn

Magnus hat uns neue Nachbarn beschert, seht selbst





die Herren Weißgesichter geben uns eine tierische Nähe...
Lovis hat wohl noch nichts gemerkt!
noch ein Nachbar wartet auf der Veranda auf seine Weiterverarbeitung
und er saust auch diesen Winter wieder durch den Garten und sucht etwas Nahrhaftes





Rund ums Haus ist richtig was los!!


Donnerstag, 8. November 2012

...und dann

...und dann bewältigten wir den riesigen Berg der Haushaltsauflösung. 2 Monate haben wir geschufftet und alles zu unserer Zufriedenheit eingepackt, entsorgt, verteilt und verkauft. Wir haben in 1000 Erinnerungen geschwelgt und das tun wir immer noch. Immer mal wieder gab es zwischendurch nette Treffen mit Familie und Freunden. Wir nutzten die Gelegenheit, einige Feten mitzufeiern und auch viel alleine im Haus meines verstorbenen Vaters zu verbringen.


Geburtstagsfete bei Behrens



Frühstück bei Kirschkes mit leckerstem selbstgeräucherten Fisch!!
...und unsere eigene Abschiedsfete im leergeräumten Haus
wieder zu Hause erwartete uns nach ein paar Tagen das:







Jetzt hat sich die Wetterlage wieder in das eintönige Novembergrau eingereiht, das ich im Moment gut aushalten kann.






vi did it again - Linköping Blues-und Jazzfestival

Christophs Geburtstag
ein Schäumchen von Süppchen

Gaumenschmaus pur
Geburtstagsfrühstück, Lieblingskaffee in Jönköping, Kino - "2 ziemlich beste Freunde", fullminanntes Essen im "den småländska Kolonien" - vom Feinsten!!!!!!!!!!!


In Aneby auf dem Land, sozusagen mitten in der Pampa wurde zu einer Vernissage eingeladen ...mit Musik, da mussten wir natürlich hin...
es wurden schöne Fotografien ausgestellt, die mich noch mehr inspirierten zu fotografieren.

Ich freue mich über die Ruhe und Stille, vermisse Familie und Freunde schmerzlich. Wenn ich jedoch durch die Natur hier gehe oder nur aus dem Fenster schaue ist es, als ob alle Wirrungen in meinem Hirn geglättet werden.



Lebensabschnitt

Ein lebenslanger Lebensabschnitt ist für mich zu Ende, nämlich eine Tochter sein. Nach dem dunklen Winter folgten sorgenvolle 8 Monate mit vielen Besuchen in D. Am 1. September habe ich meinen fast 99jährigen Vater beerdigt. Er hatte ein reiches ereignisvolles Leben und ich schaue auf  viele Erinnerungen zurück. Nun sind wir zurück in unserem heißgeliebten novembergrauen Schweden und freuen uns über die Ruhe, Stille und Dunkelheit, die uns hier umhüllt (bis Dezember, dann ist alles hell erleuchtet!!). Das Bedürfnis durch den Wald zu laufen oder einfach in die Ferne zu schauen und die Gedanken zu sortieren ist groß.

Ich gebe einen bildlichen Abriss dieses Jahres per Fotos und kurzen Kommentaren:

seit Anfang des Jahres planen wir ...gut Ding braucht Weile...



Walpurgisnacht zum 1. Mai in Vireda (kriege die fotos nicht gedreht)




unser Garten wird umgegraben - wir bekommen einen 3-Kammerbrunnen

Kaffeetrinken in unserem Lieblingskaffee in Jönköping - ja, man kann schon draußen sitzen!!

zwischendurch...


Frühling


Musik in Aneby auf dem Marktplatz



















es gibt sie doch!!

Besuch von Johanna im Mai (brr noch so kalt) und im Juni von Martin



"Musik in der Sommerkirche" Konzert mit Viktoria Tolstoy und Svante Thuresson









Midsommarfeier in Åsens By

video







die ersten Pfifferlinge

älter bin ich auch noch geworden....

fürstliches Essen mit Blick über den Vättern
Besuch bei Barkes in Vänersnäs....wieder mit leckerem Essen

...und Besuch bei Zobels im Ferienhaus Udden
Sven Ljungberg Gallerie

mit natürlich auch superleckerem Essen








wieder unterwegs...


Familie Schnelle war zu Besuch






Friedhofskapelle auf dem Hegerfriedhof in Osnabrück